Geschichte

Tradition und Veränderung

In mehr als 150 Jahren seit der Gründung Mitte des 19. Jahrhunderts hat sich unserer Schule von der Töchterschule zu einem modernen Gymnasium entwickelt. Darauf sind wir nicht nur stolz, sondern wir fühlen uns dieser Tradition auch verpflichtet. Es ist dem Engagement derer zu verdanken, die dem christlichen Bildungsauftrag immer einen besonderen Stellenwert zugemessen haben, dass unsere Schule bis heute in der Trägerschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen steht. Viele Generationen von Lehrern und Lehrerinnen haben sich gemeinsam mit Eltern und Schülern immer wieder den sich ändernden Anforderungen an Bildung und Erziehung gestellt. Nur so konnte das Evangelische Gymnasium eine vom Geist der Ökumene getragene lebendige Schule bleiben.
Wie fruchtbar die Zusammenarbeit innerhalb unserer Schulgemeinde praktiziert wird, zeigen die großen Projekte, die die Schule in eigener Initiative in Angriff genommen hat. Das überzeugendste Beispiel ist unsere Aula, die sich seit ihrer Fertigstellung im Jubiläumsjahr 2002 zum Mittelpunkt des Schullebens entwickelt hat. Lehrer, Schüler und Eltern haben den Mut bewiesen, nicht auf fertige Lösungen zu warten, sondern selbst anzupacken und mit der Unterstützung großzügiger Sponsoren ihre Visionen zu verwirklichen.
Mit der Eröffnung unserer Mediothek im Jahr 2005 konnten wir als Antwort auf eine von uns erkannte pädagogische Herausforderung ein zweites Projekt in Eigeninitiative fertigstellen.
Als zukunftorientierte Schule sehen wir uns durch diese Erfolge ermutigt, weiterhin Initiative zu ergreifen. Dazu gehören unsere zahlreichen Kooperationen mit unseren außerschulischen Partnern aus der Industrie (z.B. BHTC und die Stadtwerke Lippstadt), sozialen Institutionen (z.B. Diakonie Ruhr-Hellweg), der Bildung (z.B. HSHL), den Vereinen (z.B. DFB, WSC und LTV) und Bildungsinitiativen (z.B. ZdI).

Chronologie

1845
Vier Lippstädter Lehrern (evangelisch und katholisch) wird die Konzession erteilt, eine private höhere Mädchenschule einzurichten

1852
"Gesetztes" Gründungsdatum: Vier evangelische Lehrer unterrichten sogenannte "höhere Töchter" im ehemaligen Küsterhaus der Jakobikirche an der Langen Straße, später am Klusetor

1897
Die Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt übernimmt die Trägerschaft der bisher privat getragenen Schule.
Umzug in ein neues Schulgebäude an der Marktstraße

1907
Umzug in das Schulgebäude an der Kahlenstraße

1930
Anerkennung als Lyzeum.
Angliederung eines Internates an der Wiedenbrücker Straße, das 1951 im Stift Cappel eingerichtet wird und bis 1974 besteht

1938
Schließung der Schule durch das nationalsozialistische Regime

1946
Wiedereröffnung der Schule an der Kahlenstraße auf Initiative der Evangelischen Kirchengemeinde

1956
Umzug in das von der Evangelischen Kirchengemeinde erstellte neue Schulgebäude (Trakt 1, Turnhalle, Verwaltung) an der Beckumer Straße

1971
Einführung der Koedukation

1974
Übernahme der Trägerschaft durch die Evangelische Kirche von Westfalen
Fertigstellung von Trakt 3 als Unterrichtsgebäude für die Oberstufe

1976
Errichtung der zweiten Turnhalle

1980
Umbaumaßnahmen in Trakt 1
Einweihung von Trakt 4 als Zentrum für die Naturwissenschaften

1988
Einführung des Betriebspraktikums für die Stufe 9

1998
Planungsbeginn des Selbsthilfeprojekts "Aulabau"

2000
Einführung des Sozialen Praktikums für die Stufe 11, seit 2011 (G8) für die Stufe 10 (EF)

2002
150-jähriges Jubiläum
Fertigstellung der Aula

2005
Eröffnung der Mediothek (Planungsbeginn 2003)

2006
Kooperationsvertrag mit Behr-Hella Thermocontrol (BHTC)
Erweiterung der Schülercafeteria (Planungsbeginn)

2007
Einweihung der Schülercafeteria

2008
Kooperationsvertrag mit dem DFB
Fertigstellung des DFB-Spielfeldes

2010
Einweihung der Mensa
Planungsbeginn der Sternwarte
Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen in Soest

2011
Kooperationsvertrag mit der Stadtentwässerung Lippstadt
Kooperationsvertrag mit der Diakonie Ruhr-Hellweg
Kooperationsvertrag mit der FH Hamm-Lippstadt

2012
Kooperationsvertrag mit dem WSC Lippstadt

2013
Beginn der Modernisierung des Traktes der Naturwissenschaften (Trakt 4)

2014
Errichtung des Kuppelbaus zur Sternwarte auf dem Trakt 4