MINT-Profil

2014 wurde dem Evangelischen Gymnasium die Auszeichnung "MINT-freundliche Schule" verliehen.

In einer technologisch dominierten Gesellschaft wie der unsrigen nehmen die Naturwissenschaften als Grundlage der Technik sicherlich eine besondere Stellung ein. Deshalb ist es naheliegend, bereits in der Schule diese Grundlagen für ein Verständnis und damit für eine sinnvolle Anwendung der Technik zu legen. Doch neben diesem eher pragmatischen Ansatz für einen naturwissenschaftlichen Unterricht gibt es noch einen weiteren, welcher in letzter Zeit in der Diskussion um MINT ein wenig unterzugehen droht: Unvoreingenommene Wissbegierde - der Wunsch, etwas etwas einfach nur verstehen zu wollen. Es geht nicht darum, möglichst viele Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf einen Fachkräftemangel zu einer naturwissenschaftlichen Berufsausbildung zu überreden.

Das Ziel der naturwissenschaftlichen Bildung am Evangelischen Gymnasium ist vornehmlich, die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler eben auf diesem Gebiet zu stärken und zu fördern sowie ihnen die Möglichkeit zu geben, zu erkennen, "was die Welt im Innersten zusammenhält" (Faust). Gelingt dies und ergibt sich hieraus ein Berufswunsch, so ist sicherlich die Grundlage für ein erfülltes (Berufs)leben gefunden.

Auf den folgende Seiten möchten wir Ihnen einen Eindruck von unserem MINT-Verständnis und der Art und Weise, wie wir den naturwissenschaftlichen Unterricht gestalten, vermitteln.


MINT-Fächer


Ziele und Ideen

Kooperationen