Seht den Menschen

Ein Projekt zur Förderung ehrenamtlicher Arbeit

Unser Konzept:
Seit Mai 2013 gibt es ein neues Projekt am Evangelischen Gymnasium in Lippstadt, bei dem Jugendliche soziale Verantwortung übernehmen, indem sie bewusst einen Teil ihrer Zeit anderen Menschen widmen.
In diesem sozial-diakonischen Projekt, das sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 richtet, arbeiten die Jugendlichen nach der Schule ehrenamtlich und freiwillig am Nachmittag jede Woche mindestens zwei Stunden für ein halbes Jahr in einer Kindereinrichtung und anschließend im gleichen Umfang in einer Einrichtung für Senioren mit.
Auf diese ehrenamtliche Arbeit werden die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld vorbereitet. So wird eine Erzieherin in die Schule eingeladen, um von ihrer Arbeit zu berichten, aber auch um pädagogische Konzepte vorzustellen.
Zur Vorbereitung gehört es auch, dass die interessierte Schülergruppe einen Kindergarten besucht, um einen Eindruck von der Arbeit und den räumlichen Gegebenheiten vor Ort zu bekommen. Bei einem weiteren Treff werden Kontaktadressen zu den Kindergärten, die am Projekt teilnehmen, vergeben.
In gleicher Weise wird ein halbes Jahr später mit der Vorbereitung auf die Arbeit in Seniorenheimen verfahren. Die Vorstellung der Arbeit mit Senioren durch einen Referenten und die Besichtigung einer Senioreneinrichtung hat einen besonderen Stellenwert, um die Schülerinnen und Schüler angemessen auf ihre Arbeit vorzubereiten. Auch hier nehmen die Jugendlichen nur zu den Einrichtungen Kontakt auf, die am Projekt beteiligt sind. Im weiteren Verlauf ist es seitens der Projektleitung wichtig, im ständigen Kontakt zu den jeweiligen Einrichtungen und zu den Jugendlichen zu stehen, um auftretende Probleme schnell aufzufangen.
Die bisherigen Erfahrungen waren durchweg positiv. Die Jugendlichen haben viel gelernt im Umgang mit Kindern und Senioren und sie haben erfahren, dass ihre Arbeit hilfreich und notwendig war. Darüber hinaus haben sie Einblicke in neue Berufsfelder bekommen. Auch das Feedback der Einrichtungen war positiv, da unsere ehrenamtlichen Helfer viele Dinge des Alltagslebens, wie Spaziergänge mit Rollstuhlfahrern, ermöglicht haben.

Kontakt: Sabine Schlenvoigt           schlenvoigt@eg-lippstadt.de





Seht den Menschen
Ein Projekt zur Förderung ehrenamtlicher Arbeit



Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder Schülerinnen und Schüler bereit erklärt, sich ein Jahr lang freiwillig und ehrenamtlich in Kindertageseinrichtungen und Seniorenheimen zu engagieren.
Die Schülerinnen und Schüler sind begeistert!
Sie erfahren Anerkennung seitens der Kinder und merken, dass ihre Arbeitskraft und ihr Engagement gebraucht werden.
Die Resonanz in den beteiligten Kindergärten ist durchweg positiv. Den Jugendlichen wird eine zuverlässige Arbeitshaltung und hohe Belastbarkeit bescheinigt. Viele finden einen guten Zugang zu den Kindern. Die Arbeit macht Spaß und einigen Schülern wird es bestimmt schwer fallen, wenn es im November heißt, Abschied zu nehmen von den Kindern.
Doch auch die Arbeit in den Seniorenheimen muss gut vorbereitet werden und so startet das Evangelische Gymnasium ab November in die Informationsphase für die Seniorenarbeit. Erstmals in diesem Jahr spricht ein Vertreter der Senioreneinrichtungen über die vielfältigen Berufsperspektiven im Pflegebereich für Jugendliche mit und ohne Abitur.
Ein weiterer Vertreter stellt die Arbeit in Seniorenheimen vor. Außerdem besuchen die Jugendlichen ein Seniorenheim in Lippstadt.
Anschließend helfen die Schülerinnen und Schüler einmal wöchentlich in den Seniorenheimen mit, das heißt konkret, dass sie mit den Senioren spazieren gehen, falls nötig einen Rollstuhl schieben, Gesellschaftsspiele spielen, sich einbringen mit Musik, Kunst oder gemeinschaftlichem Backen und Kochen, Zeitung vorlesen, etc.

Wir freuen uns über so viel ehrenamtliches Engagement!