Zrinyi Miklós Gymnasium Budapest

Budapest - Lippstadt  Austauschprogramm seit 1997

Genese
Das Austauschprogramm existiert seit 1997. Anfänglich war das Programm so gestaltet, dass in einem Schuljahr ein Hin- und Rückbesuch stattfand. Ab 2001 gilt: Pro Schuljahr eine Austauschbegegnung, 2015 findet also wieder ein Treffen in Budapest statt! 2010/12 waren beide Schulen durch das COMENIUS-Projekt „Water for life“ verbunden.

Zielsetzung
Ein besonderes Anliegen dieses Austauschprogramms besteht darin, jungen Menschen durch die gegenseitigen Besuche die Lebensverhältnisse in ihren Unterschieden nicht nur näher zu bringen, sondern sie auch akzeptieren zu lehren, um gut miteinander auskommen zu können. Ungarn ist ein besonderes Land. Es hat  lange dem Ostblock angehört und hat auch heute noch einen deutlich niedrigeren Lebensstandard im Vergleich zu uns. Auch soll nicht verschwiegen werden, dass der Demokratisierungsprozess längst nicht problemlos verläuft. Immer wieder gibt es drastische Rückschritte, die auch das Schulwesen in Ungarn tangieren. Unsere Schülerinnen und Schüler haben aber immer wieder erfahren können, dass Menschlichkeit nicht an der Größe der Wohnung oder des Autos erkennbar ist, sondern an zum Beispiel der Gastfreundschaft und der Bereitschaft, Zeit zu investieren.

In Kürze
1 Woche
1 Besuch (oder Gegenbesuch) pro Schuljahr
10-12 Schüler/innen ab Klasse 8
Homepage der Schule, Information über die Klassenlehrer/innen, Aushang
Die Fahrtkosten für den Besuch in Ungarn liegen bei etwa 150 € (Stand 2014)

Für das Programm sind Frau Funke und Frau Uckelmann zuständig.