Angebote in der Jahrgangsstufe 5

Natur pur
Das Angebot „Natur pur“ richtet sich vor allem an naturwissenschaftlich Interessierte sowie an alle, die „Lust auf Garten“ haben. Daher sind die Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 5 im Sommer immer mit festem Schuhwerk und wettergeeigneter Kleidung für einen Gang nach draußen ausgerüstet. Mit Schaufel, Harke, Scheren, Gießkannen und Eimern kümmern sie sich tatkräftig um die Schulhofbeete vor den Trakten 2, 3 und 4. Hier wird gepflanzt, gejätet, von den Kräutern der neu eingerichteten Kräuterspirale gekostet oder nach Tieren im Insektenhotel geschaut. 

Darüber hinaus werden auch die Tiere der Schule, allen voran die Stabheuschrecken und Axolotl, regelmäßig versorgt. Kleine Versuche geben außerdem Einblicke in das Verhalten der Tiere. 

Im Winterhalbjahr werden Futterstationen für Vögel gebaut und biologische Experimente durchgeführt.

Technik
In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit verschiedenen Themen.
In der „analogen Fotografie“ lernt ihr den Nassarbeitsprozess in der Dunkelkammer kennen und erstellt einfache Fotogramme. Hierbei steht der Umgang mit Entwickler, Stoppbad und Fixierbad auf dem Programm. Später gehen wir auf die Bildaufzeichnung beim Fotoapparat ein und fotografieren einen Film. Dieser wird gemeinsam entwickelt. Abschließend vergrößert und entwickelt ihr eure Bilder selbst.
Der Aufbau von Maschinen aus Legomaterialien steht im Mittelpunkt des zweiten Teils. Ihr erlernt die Programmierung dieser Maschinen, sodass  sich eure Roboter entlang einer Linie bewegen und Hindernissen ausweichen.

Tastschreiben
Schluss mit dem 2-Finger-Suchsystem! Ob für Facharbeiten, Referate, Briefe oder beim Chat im Internet - es ist einfach praktischer und geht schneller, wenn man das 10-Finger-System beherrscht. Ihr lernt in diesem Kurs das Tippen der kleinen und großen Buchstaben anhand von Bildern, Farben und Musik. Ihr werdet beim Schreiben entschieden schneller und spart so Zeit, die ihr für euch besser nutzen könnt.
Auf der Grundlage neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse wird in einer ganzheitlichen Lernmethode Lernen mit Assoziationen verbunden. Während bei herkömmlichen Lernmethoden überwiegend die linke Gehirnhälfte (logisches, analytisches und abstraktes Denken) angesprochen wird, ist bei der neuen Methode zusätzlich die rechte Gehirnhälfte (Kreativität, Bilder, Träume und Gefühle) mit aktiviert. Dabei werden Sprache und Musik harmonisch miteinander verbunden, mit den Bildern des abstrakten Lehrstoffes verknüpft und vor dem geistigen Auge visualisiert.

Ballschule
Neben dem Schwerpunkt „Spielen spielend lernen“ geht es hier um die fähigkeitsorientierte Verbesserung der Ballkoordination sowie um den fertigkeitsorientierten Erwerb einfacher und übertragbarer Bestandteile von Ballspieltechniken.

Einzelsportarten:  Indiaca, Tennis und Federfußball

Indiaca:

  • Indiaca ist ein schnelles und sehr dynamisches Rückschlagspiel, das, ähnlich wie beim Volleyball, auf einem durch ein Netz getrennten Spielfeld gespielt wird. Spielgerät ist die gleichnamige Indiaca (auch: Indiacaball), die mit der flachen Hand geschlagen wird. Die balltechnischen Grundfertigkeiten ähneln denen des Volleyballspiels. Hierzu gehören: Aufschlag, Zuspiel von unten, Zuspiel von oben, Schmettern, Blocken.

Tennis auf Mini- und Medifeldern mit Schaumstoff- und Niederdruckbällen


Federfußball:

  • Beim Federfußball wird versucht, einen speziell in dieser Sportart verwendeten Ball (den Federfußball) hauptsächlich mit dem Fuß in der gegnerischen Spielfeldhälfte eines Badmintonfeldes auf den Boden zu spielen, oder die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Vorwiegend wird drei gegen drei gespielt, aber auch die Varianten zwei gegen zwei und eins gegen eins werden im Wettkampf verfolgt.