Keine Angst vor Schlamm und Matsch - EG-Mannschaft startet beim Lake-run 2017 am Möhnesee

Ja, wir schaffen das, sagten sich Greta Röhrs, Henning Bunsmann, Johanna Merschmann, Sabine Reichel sowie Heide und Inga Brauckmann bevor es auf die 7km-Strecke mit ihren insgesamt 22 abenteuerlichen Hindernis-Stationen ging. So waren schon kurz nach dem Start die ersten kleinen und großen Hindernisse wie Barrikaden und Schrägbretter zu überwinden, Senken zu durchlaufen sowie Reifenberge und hohe Klettergerüste zu überwinden. Beim Erklettern der Container zeigte sich die gute Stimmung unter den Läufern und eine große Hilfsbereitschaft untereinander. Schnell wurden „Schweineleitern“ angeboten, Läufer auf ein Hindernis geschoben oder es wurde wie beim Überqueren der „Half-Pipe“ ein Läufer oder eine Läuferin mit vereinten Kräften hochgezogen.

Eine willkommene Abkühlung, aber auch etwas Überwindung boten die verschiedensten Schlammlöcher, die durchlaufen und zum Teil durchtaucht werden mussten. Nasse Schuhe und eine einheitlich braune Körperfärbung waren danach vorprogrammiert. – Ein lustiger Anblick – die ganze Mannschaft in brauner Tarnfarbe! Hier konnte dann nur der Lauf durch das Schaumbad oder nach dem Zieleinlauf die Dusche unter dem Wasserschlauch Abhilfe schaffen.

Insgesamt, ein Lauf mit großem Spaßfaktor und Abenteuer.

Und für alle die mehr über den Lauf erfahren möchten oder nächstes Jahr selbst mitlaufen möchten:

Youtube: Lake-run 2017 - Teil 2   Teil 3   Teil 1

 

 

EG-Mannschaft trotzt strömendem Regen beim Altstadtlauf 2017

Mit der bisher größten Startergruppe nahmen am Freitag, dem 19.Mai unsere 53 jungen Läuferinnen und Läufer am Altstadtlauf Lippstadt teil.

Erste am Start waren zunächst unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler. Sie absolvierten die 1,4-km-Stracke mit vollem Eifer und versuchten eine gute persönliche Leistung zu zeigen. Dabei gelang es unseren Jüngsten, Lea Schulte und Lars-Henrik Meister sogar in der Altersklasse 11 Jahre einen 3. Platz zu erlaufen. Josephine Brendel (WJ 12) und Luana van de Loo (WJ 13) sicherten sich in ihrem Lauf sogar einen 2.Platz.

Spannend, aber auch sehr nass wurde es dann im anschließenden 5-km-Hobbylauf. Bei immer noch strömenden Regen stellten sich unsere 38 Läufer und Läuferinnen ihrer Herausforderung. Für viele unserer Schülerinnen und Schüler sollte es die erste Teilnahme an einem Laufwettbewerb werden.

Mit Smilie-Aufklebern aufgemuntert und angefeuert durch unsere Betreuerinnen Frau Reuter und Frau Bubltz sowie Herrn Pieper, mischten sich dann alle Läufer und Läuferinnen mutig und auch etwas aufgeregt unter das Starterfeld der mehr als 2000 Läufer. Eva Berger, unsere schnellste Läuferin (WJU18) beeilte sich besonders. Sie erreichte schon nach 23:29 Minuten als erste EG-Läuferin das Ziel und belegte in ihrer Altersgruppe den 3.Platz. Zweitschnellste U18-Läuferin war Lena Wortmann in 26:41 Minuten (8.Platz).

Unsere schnellsten Läufer (MJU18) waren Paul Hamann, der als erster Läufer des EG mit einer guten Zeit von 21:43 Minuten seinen Lauf beendete und in der Gesamtwertung einen guten 12.Platz belegte. Nahezu zeitgleich erreichten nach ihm dann Leon Richter und Lowik Hardeel in 23:43 Minuten ihr Ziel (Platz 27 und 28). Schnellster Läufer der Altersklasse MJU20 wurde Luca Hagedorn, der mit 27:17 Minuten Platz 31 belegen konnte. Als älteste Läuferin der EG-Mannschaft lief Frau Reichel in 26:16 Minuten in der Altersklasse 55 auf den 1.Platz. Nicht zu vergessen ist aber auch die Leistung aller hier nicht persönlich genannten Läufer und Läuferinnen, die mit viel Einsatz teilgenommen haben und am Ende mit Stolz und Freude auf ihre eigene Leistung zurückblicken konnten. Durch die Laufstimmung angesteckt meldete sich Sophia Stakemeier kurzerhand noch für den 10-km-Lauf nach und ging zum ersten Mal in der für sie unbekannten Distanz an den Start. Durch die gute Einteilung ihrer Kräfte konnte sie diese Distanz trotz Regens tapfer durchlaufen und wurde anschließend mit dem 4. Platz (WJU18) belohnt.

Insgesamt hatten wir eine erlebnisreiche Veranstaltung mit viel Spannung, guter Stimmung und einer netten Mannschaft.

 

 

                                                                                                                       S. Reichel

 

 

 

Silvesterlauf Soest 2016 – Ein Frauenteam am Start

Wer war beim größten Silvesterlauf Deutschlands für das EG dabei? Ekaterina Dworack, Sarah Secci und Ellen Brühl nahmen die Herausforderung an. Für die drei Schülerinnen der Q2 war es die erste Teilnahme am Silvesterlauf und das bedeutete für sie ein längerfristiges, regelmäßiges Lauftraining zu absolvieren, um sich auf eine 15km-Laufdistanz vorzubereiten. Etwas aufgeregt machte sich das EG-Team gemeinsam auf zum Start, um zusammen mit 4000 anderen Teilnehmern den Weg von Werl nach Soest zu finden. Zielsetzungen waren unter anderem das eigene Tempo zu laufen, sich am Anfang nicht von schnellen Läufern mitziehen zu  lassen und den warmen Tee an den Verpflegungsstationen zu nutzen. Diese Taktik ging auf – alle Läuferinnen erreichten in einer guten persönlichen Zeit und mit Stolz über ihre Leistung das Ziel in Soest.

S. Reichel

Engagiertes Team des EG bei den Kreismeisterschaften Leichtathletik in Soest

Voller Motivation und Aufregung auf den bevorstehenden Wettkampf traten die Schüler und Schülerinnen des EG am 5. Juli 2016 in Soest zu den Kreismeisterschaften an. Für einige Schülerinnen der 5.Klasse war dieser Wettbewerb gleichzeitig ihr erster Leichtathletik-Wettkampf überhaupt. Im Weitsprung wurde Paula Eisenbrecher im WK 13 mit einer Sprungweite von 4,66 m Kreismeisterin, dicht gefolgt von Luka Roloff, die sich den 3. Platz dieser Altersklasse sicherte. In den Wettkampfklassen WK 11 und WK 12 belegten Carlotta Soetbeer und Jana Schroer die Plätze 2 und 4. Beim Weitsprung sicherte sich Luigi Urzi in der Wettkampfklasse M12 mit 3,90 m einen guten 3. Platz. Yves Rottstaedt konnte sich im Weitsprung der Altersklasse M15 auf Platz 8 behaupten.

Im Hochsprung zeigten die Schülerinnen des EG gute Leistungen. Kreismeisterin im Hochsprung in der WK 12 wurde Vanessa Heidebrecht mit einer Höhe von 1,20 m Vanessa Schulte erreichte bei gleicher Sprunghöhe im Hochsprung Platz 4 in der Wettkampfklasse W14. Beim Werfen wurde Anna Lechler in der Altersklasse W13 mit einer Weite von 31,50 m Vizemeisterin. Beim letzten Wettbewerb, dem 800m-Lauf, mobilisierten die Schülerinnen und Schüler noch einmal alle Kräfte. So wurde Luana van de Loo mit einer Zeit von 2:49,88 Vizemeisterin der der Altersklasse W12, Christina Davila erlief sich in der Altersklasse W12 den 8.Platz und Josefine Brendel erreichte in der Altersklasse W11 den Platz 6. Bei den Schülern belegte Niklas Sprunk in der Altersklasse M12 einen guten 4. Platz. Henry Breulmann sicherte sich in der Altersklasse M13 bei einem großem Starterfeld den 9.Platz in der Altersklasse M13.

S. Reichel                                   Liste der Gesamtergebnisse

 

 

 

9. Lippstädter AOK-Altstadtlauf 2016

„Altstadtlauf, wir sind dabei“, sagten sich 29 Läufer und Läuferinnen des EG. Angefeuert durch „Frank und seine Freunde“ starteten zunächst die Schülerinnen. Mit flottem Schritt sicherten sich Luana van de Loo und Jette Schmelzer mit einer Laufzeit von 5:40 und 6:42 Minuten die Plätze 3 und 9 in der Altersklasse WJ12. Auch die Läuferinnen der Altersklasse WJ13, Finja Röhrs und Julia Felzmann erreichten mit einer Laufzeit von 6:01 und 6:12 Minuten nacheinander das Ziel und belegten die Plätze 6 und 7. Zur Freude der Mädchen konnten sie beim ihrem diesjährigen Lauf ihre Zeiten um über eine Minute zum Vorjahr verbessern.

Im anschließenden Lauf der Schüler gingen Niclas Spruk, Henrik Remus, Tim Blume und Henry Breulmann an den Start. Mit einem spannenden und schnellen Lauf sowie einem dynamischen Zielsprint sicherten sich Niclas und Henrik mit einer Zeit von 5:32 und 5:40 Minuten Platz 2 und 3 in der Altersklasse MJ12. Ihnen dicht auf den Fersen eilte auch Henry ins Ziel. Damit belegte er in der Altersklasse MJ13 mit einer Laufzeit von 5:39 Minuten den 8. Platz, dicht gefolgt von Tim Blume (Platz 9/AK 12).

Eingereiht in das große Feld der Firmen- und Hobbyläufer, bereiteten sich anschließend die 20 Schüler und Schülerinnen der Oberstufe auf ihre zum Teil erste Teilnahme bei einem offiziellen Laufwettbewerb vor. Angespornt durch die gute Stimmung unter den Läufern und den Applaus der Zuschauer erreichten viele unserer Läufer und Läuferinnen das Ziel häufig in persönlicher Bestzeit und mit Stolz über die absolvierte Laufdistanz. Zu den schnellsten Läufern in ihrer Altersklasse zählten Jan-Niklas Kellermann, der mit einer Zeit von 21:07 Minuten (MJU18) den 9. Platz erlief, und Nick Müller, der nach 25:59 Minuten Platz 18 (MJU20) erreichte. Besonders schnell waren jedoch die Mädchen unterwegs. In der Altersklasse WJU18 liefen Julia Blume und Jule Schlösser in 24:32 und 25:52 Minuten auf die Plätze 1 und 2, dicht gefolgt von Naomi Kiehl, die sich mit von 26:33 Minuten den 7. Platz in der Altersklasse WJU20 sichern konnte. Mit gleicher Laufzeit erreichte auch Sabine Reichel als Vertreterin der Sportlehrer das Ziel, was sie auf den ersten Platz in der Altersklasse W55 brachte.

Den längsten Lauf des Abends legte jedoch Nicole Schürmann zurück, die für den SC Lippetal an den Start ging und den 7.Platz ihrer Altersklasse beim 10-km-Lauf erlief.

 24.5.2016

 

 

 

Trotz Sommerhitze gute Laufleistungen der EG-Schüler beim 8. AOK-Altstadtlauf

Die bisher größte Schülergruppe stellte sich am Freitag den Herausforderungen des Altstadtlaufes. Unbeeindruckt von den hohen sommerlichen Temperaturen starteten als erstes  sechs Schüler aus den Klasse 5 und 8 beim Brannekemper-Schülerlauf.

 

Betreut und angefeuert von Frau Rennkamp, Frau Reuter und unserer Spanischassistentin sowie Herrn Raatz und Frau Reichel erreichten Yves Rottstaedt und Eric Schroer die Plätze 3 und 4 in der Altersklasse MJ 14. Auch Luigi Urzi erlief sich knapp hinter Yves einlaufend den 4. Platz in der Altersklasse MJ 11.  Leonard Wallmeier, Nikita Rat und Mika Luig erreichten nach einem schnellen Lauf das Ziel im Mittelfeld.

Hoch motiviert gingen dann auch unsere jüngsten Schülerinnen beim  UTC-Aerospace-Schülerinnenlauf an den Start. Finja Röhrs, Luana van de Loo, Christina Davila , Julia Felsmann und Jana Schroer (WJ 11 und WJ12) waren flott unterwegs und liefen so schnell wie sie bei der Hitze konnten und erreichten das Ziel im vorderen Drittel.

Während die Mädchen sich noch von ihrem Lauf erholten, bereiteten sich schon die 18 Läufer und Läuferinnen der 10. Klasse auf die Herausforderung des Rotter-Firmen- und Hobbylaufs über 5-km vor. „Ankommen ist Alles“ lautete das Motto, denn an eine persönliche Bestzeit war bei diesen Temperaturen kaum zu denken. Angefeuert von ihren Betreuern und ihrer Schulleiterin Frau Liebscher absolvierten alle einen flotten Lauf und erreichten wohlbehalten das Ziel im vorderen Drittel ihrer  Altersklassen. Als schnellster Läufer in der Altersklasse MJ U18 erreichte Qifan Zhao in 23:08 Minuten als 5. das Ziel, Daniel Sturm und Max Heitmeier erreichten mit einer  Zeit von 25:01 und 25:07 Minuten fast zeitgleich  das Ziel und erliefen sich Platz  7 und 8. Bei den Schülerinnen Carina Köller und Theresa Koch, die bereits zum zweiten Mal für das EG an den Start gingen, reichte es nach einer Laufzeit von 29:17 und 29:19 sogar für die Plätze 4 und 5 in der Altersklasse WJ U18. In der Altersklasse WJ U20 beendete Ann-Catrin Rehkemper den Lauf mit einem beachtlichen 7.  Platz . Als einzige Vertreterin des EG-Kollegiums erlief sich Sabine Reichel in der Altersklasse W50 nach 27:54 Minuten den 4. Platz. 

Die größte Herausforderung der Laufveranstaltung, der 10-km AOK Altstadtlauf, wartete jedoch noch auf Daniel Mues und Aaron Krautscheid. Gut vorbereitet, durch die Betreuer und Mitschüler angefeuert  und mit Wasser versorgt, liefen sie, von den Temperaturen unbeeindruckt, nach vier schnellen Runden zügig ins Ziel. Mit einer Laufzeit von 50: 38 gewann Daniel Mues den Lauf in der Altersklasse MJ U18, dicht gefolgt von Aaron Krautscheid, der mit einer Zeit von 57:51 auf den dritten Platz folgte.