Methodenkonzept

Im Mittelpunkt des Astronomieunterrichts am Gymnasium steht die Auseinandersetzung mit dem Aufbau, der Entwicklung und Erforschung des Weltraumes in Verbindung mit Kernproblemen der Gegenwart und der Zukunft.
Der Astronomieunterricht am Evangelischen Gymnasium Lippstadt in den Jahrgangsstufen 8 und 9 zielt auf den Erwerb folgender Sach-, Methoden- und Sozialkompetenzen ab.
Die Schülerinnen und Schüler
• besitzen grundlegende Kenntnisse über die Stellung der Erde in unserem Sonnensystem und im Kosmos,
• können sich am Sternhimmel orientieren, ohne oder mit einfachen Hilfsmitteln sichtbare Himmelskörper auffinden und deren Bewegung beobachten,
• haben Vorstellungen über den Aufbau, die Bewegungen und die Entwicklung verschiedener Gruppen von Himmelskörpern und durch sie hervorgerufene Naturerscheinungen, können diese Vorstellungen beschreiben und veranschaulichen sowie darüber hinaus einfache quantitative Zusammenhänge darstellen und in Rechnungen nutzen,
• haben auf der Basis ihrer Kenntnisse über Ursprung, Stellung und Zukunft der Menschheit im Kosmos eine kritische Sicht auf utopische Darstellungen und fiktive Denkansätze entwickelt,
• besitzen erste Kenntnisse von den räumlichen und zeitlichen Vorgängen sowie Größenordnungen im Universum,
• besitzen Kenntnisse zu historischen Vorstellungen vom Weltall und Fähigkeiten zur sachgerechten Auseinandersetzung mit philosophischen und religiösen Grundfragen,
• können fächerübergreifend astronomische Kenntnisse und Methoden mit Grundlagen aus anderen Naturwissenschaften verknüpfen,
• verfügen über notwendige Kompetenzen, um traditionelle und moderne Medien bei der Informationsbeschaffung, insbesondere für den Zugriff auf aktuelle Beobachtungs- und Forschungsergebnisse, nutzen zu können.